Viggos Biografie

Nach unten

Viggos Biografie

Beitrag  Viggo4ever am Mo März 12, 2012 2:43 am




Viggo Mortensen, mit vollem Namen, Viggo Peter Mortensen J.r., wurde am 20.Oktober 1958 in Manhatten, New York in den USA geboren.
Sein Vater, Viggo Peter Mortensen Senior, ist ein dänischer Kaufmann, seine Mutter Grace Amerikanerin. Außerdem gibt es kanadische Wurzeln auf der Seite des Großvaters und norwegische Einflüsse seitens der Großmutter.

Viggos Eltern haben sich in Oslo kennengelernt und dann später in Holland geheiratet.
Viggos Familie gehört den Lutheranern (einer speziellen Glaubensrichtung der Protestanten) an, weshalb es auch eine lutherische Hochzeitszeremonie gab.
Sie bekamen 3 Söhnen wovon Viggo der älteste ist.


(Klein Viggo mit Papa)

Viggo und seine Brüder Charles und Walter wuchsen aufgrund der beruflichen Reisetätigkeit des Vaters in Venezuela, Argentinien, Schweden und Dänemark auf, woher vermutlich auch Viggos vielfältigen Sprachkenntnisse stammen. Die Lebensjahre von 2-11 verbrachte Viggo in Südamerika.


(Viggo und sein Vater beim Angeln)

Die Grundschule besuchte Viggo in Argentinien.



Bis 1969 als sich Viggos Eltern trennten, lebte er in Südamerika.
Viggo und seine Brüder gingen dann mit der Mutter in die USA nach Watertown. Dort besuchte Viggo die Watertown High-School und war Mitglied im Schwimm- und Tennis-Team der Schule.



Die charakteristische Narbe oberhalb seiner Lippe resultierte aus einem betrunkenen Handgemenge in einer Halloween-Nacht, als er 17 Jahre alt war, bei dem sein Gesicht im Stacheldrahtzaun endete, wie er sagte.

Nach der High-School studierte Viggo an der St. Lawrence University Politik und Spanisch. 1980 hat Viggo dann die Universität mit einem Diplom in Politik und Spanisch verlassen.
U.a. hatte er in diesem Jahr auch als Übersetzer für das Schwedische Hockey-Team während der Olympischen Spiele gearbeitet.
Danach ging Viggo für zwei Jahre nach Dänemark, wo er sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hielt u.a. arbeitete er als Kellner, Blumenverkäufer, LKW-Fahrer (er belieferte Bäckereien mit Mehl), Hafenarbeiter, Tischler und Stanzer in einer Fabrik. Er verkaufte sogar eine Zeit lang Kinokarten und Popcorn. Nebenbei widmete er sich dem Schreiben und Dichten.
1982 ging Viggo dann zurück nach New York, wo er sich bei Warren Robertsons Theater Workshop anmeldete, um zum Schauspieler ausgebildet zu werden. Damit hatte Viggo „seinen“ Beruf gefunden. Er spielte erfolgreich in einigen Theaterstücken mit und ging nach Abschluss der zweijährigen Schauspielausbildung nach Los Angeles.

Auch hier spielte er in vielen Theaterstücken mit und erhielt für seine Rolle in „Bent“ am Cost Playhouse einen „Dramalogue Critics Award“. Sein Filmdebüt bestritt Mortensen 1984 in dem Film „The Witness“ (Der Einzige Zeuge) von Peter Weir. 1987, drei Jahre später, lernte er bei den Dreharbeiten zu „Salvation!“ die Punksängerin Excene Cervenka von der Band X kennen, die eigentlich Christine Cervenka heißt.
Sie heiraten noch im selben Jahr und bekommen 1988 einen, Sohn Henry Blake Mortensen.

Die Ehe wurde 1997 jedoch geschieden. Viggo und Exene gingen jedoch in Freundschaft auseinander. Seit Anfang der 90er Jahre ging Viggos Karriere dann steil bergauf. Er spielte in bedeutenden Hollywoodproduktionen mit, wie „The Indian Runner“ (1991) von Sean Penn, in Brian Palmas „Carlito’s Way“ (1993) oder 1995 in „Crimson Tide“ an der Seite von Gene Hackman und Denzel Washington.

Aufgrund seiner guten Sprachkenntnisse spielte er auch in spanischen Produktionen wie „Gimlet“ (1995) mit. Neben dem Schauspielen ist Viggo ein begeisterter Fotograf, Dichter und Maler, die er in eigenen Foto-/Gedicht-Bänden veröffentlichte. Diese stellte er auch in Ausstellungen aus und machte sich einen Namen in der New Yorker Künstlerszene. Sogar einige Musik-CDs hat er veröffentlicht.

Der unumstritten Höhepunkt seiner bisherigen Karriere und Durchbruch als Hollywoodschauspieler, war im Jahr 2000 als er die Rolle des Waldläufers „Aragorn“ in Peter Jacksons „Der Herr der Ringe“ übernahm. Diese Rolle schien ihm wie auf den Leib geschneidert zu sein und verhalf ihm zu weltweiter Bekanntheit. Als Erinnerung an diese Zeit ließen sich alle „neun Gefährten“ eine 9 in elbischer Schrift eintätowieren.

Es folgten uunter anderem drei Filme mit dem kanadischen Regisseur David Cronenberg. Was mit "A History of Violence" begann, in dem Viggo einen Familienvater spielt, der von seiner dunklen Vergangenheit eingeholt wird, und mit "Eastern Promises" weiter ging (Hier spielt Viggo ein Mitglied der russischen Mafia) endete vorläufig mit "A Dangerous Method", in dem Viggo den bekannten Begründer der Psychoanalyse, Siegmund Freud spielt.
Für die Verkörperung des russischen Gangsters Nikolai in "Eastern Promises" erhielt Viggo sogar eine Nominierung für den Oskar "Bester Hauptdarsteller".

Seine Bekanntheit in Spanien steigerte Viggo noch, als er die Rolle des "Alatriste" im gleichnamigen spanischen Historiendrama annahm.
Seither folgte ein weiterer Film, in dem Viggo auf spanisch spielte und zwar "Todos tenemos un plan" (Everybody has a plan). In diesem argentinischen Erstlingswerk der Regisseurin Ana Piterbarg, verkörpert er die Zwillingsbrüder Augistín und Pedro. Das dunkle Spiel mit den Identitäten kommt im April in die deutschen Kinos......

Wie Viggo selbst verriet, widmet er sich seit dem Rummel um den Herrn der Ringe aber lieber wieder den kleineren Produktionen. An einer interessanten Geschichte und vielfältigen Charakteren mitzuwirken sind für ihn wichtiger, als Ruhm und Star-Rummel.

Diese Biografie wird noch überarbeitet und ergänzt!

_________________
Liebe Grüße,
eure Viggo4ever
avatar
Viggo4ever
Admin

Anzahl der Beiträge : 2992
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 29
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen http://viggo-mortensen.forenverzeichnis.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten