13. und 16.September, Vorstellung des Buches "Hijos de la Selva" in Paraguay und Argentinien

Nach unten

13. und 16.September, Vorstellung des Buches "Hijos de la Selva" in Paraguay und Argentinien

Beitrag  Viggo4ever am Sa Sep 21, 2013 6:11 pm

Das von Viggo's Verlagshaus Perceval Press veröffentlichte Buch "Hijos de la Selva" wurde auf einer Präsentation am 13.September 2013 in Asunción, Paraguay im Museo Etnográfico Andrés Barbero um 19.00Uhr und am 16.September in Buenos Aires, Argentinien ebenfalls um 19:00Uhr von Viggo persönlich vorgestellt.

Ankündigung des CCEBA (Centro Cultural de España en Buenos Aires


(für Paraguay)


(für Argentinien)


Zuletzt von Viggo4ever am Sa Sep 21, 2013 6:44 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Liebe Grüße,
eure Viggo4ever
avatar
Viggo4ever
Admin

Anzahl der Beiträge : 2992
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 29
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen http://viggo-mortensen.forenverzeichnis.com

Nach oben Nach unten

Re: 13. und 16.September, Vorstellung des Buches "Hijos de la Selva" in Paraguay und Argentinien

Beitrag  Viggo4ever am Sa Sep 21, 2013 6:40 pm

Übersetzt bedeutet der Titel dieses Buches "Kinder des Dschungels". Es zeigt eine Sammlung von Fotografien der paraguayischen und brasilianischen Indianer aus dem Vermächtnis des Deutschen Wissenschaftlers Max schmidt.
Die Autoren sind die argentinischen Anthropologen Federico Bossert und Diego Villar, die dieses Buch über Viggos Verlagshaus Perceval Press veröffentlicht haben. Viggo suchte die Fotos für das Buch persönlich aus. Am 15.Oktober beginnt der Verkauf. Der Eintritt für die Präsentation war frei, allerdings auf 50 Leute beschränkt. Es kamen aber mehrere hundert Interessierte, die draußen warten mussten.



Auf der Pressekonferenz teilten die Autoren mit, dass das Buch das Leben und die Zeiten des abenteurlichen Forschers Schmidt zurück bringt, der im frühen 20.Jahrhundert unermüdlich um den paraguaischen Chaco und die brasilianische Mato Grosso Region reiste.

Schmidt's Fotos zeigen Mitglieder von Eingeborenen-Stämmen, die nahezu unbekannt waren, als der deutsche Forscher sie bei ihren alltäglichen Aktivitäten dokumentierte. Diese überwältigenden Aufnahmen entstanden mit einer sehr alten Kamera (noch mit Glasscheiben), die er durch den Dschungel trug. Schmidt leitete das Andres Barbero Ethnographic Museum in Asuncion, das heute die komplette Kollektion der Bilder und Objekte zusammenträgt und klassifiziert und in dem die Buchpresentation abgehalten wurde. Viggo selbst setzte sich bereits dafür ein, dass dieses Museum finanziell unterstützt wird, denn es arbeite mit "großer Liebe, aber wenig Geld".

"I hope that people in the government understand that the maintenance of this cultural legacy requires an investment of economic resources and institutional support for the operation of the Andrés Barbero Museum."



Die Autoren erzählen die Geschichte der Missgeschicke des deutschen Forschers in Südamerika und seiner Reisen in ferne Winkel des brasilianischen Dschungels und der trockenen Chaco Region im Nordwesten Paraguays, wo er von Malaria und Lepra heimgesucht wurde.
Zu Lebzeiten wurden seine Werke nicht so bekannt, wie die vergleichbarer Ethnologen seiner Zeit.

Viggo sagt, dass er vor 5 Jahren in das Projekt verwickelt wurde, Schmidts Vermächtnis durch ein Buch zu verbreiten, denn die Fotos des deutschen Wissenschaftlers hätten großen Eindruck auf ihn gemacht.

"It's not just a matter of caring for the legacy of a German scientist. These images are the legacy of the people of Paraguay and to some extent, of Brazil."

"I had a lot of fun with the photos and I also learned about my friends' work," stellte Mortensen heraus. Das Buch hat bei ihm großes Interesse geweckt und ihn, der selbst leidenschaftlicher Fotograf ist, sehr inspiriert. Viggo erkläre, Schmidt's Bilder zu entdecken wäre wie einen Film anzuschauen gewesen.



"The photos are incredible, it's the first thing that attracted me. This book makes an academic and artistic contribution with portraits full of aesthetic beauty that are perhaps even more important than the mere visual documentation," sagte Mortensen.



Viggo vergleicht den Deutschen außerdem mit dem Amerikaner Edward Curtis, der in der selben Ära die Native People Nordamerika dokumentierte und berichtet, Schmidt sei "auf dem selben hohen Level" wie Curtis.


Zeitungsartikel, die zu diesem Event erschienen sind, werde ich hier nach und nach mit der Artikelsammlung verlinken:

14.September, La Nación

14.September, El Nuevo Herald


Zuletzt von Viggo4ever am Di Sep 24, 2013 4:03 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet

_________________
Liebe Grüße,
eure Viggo4ever
avatar
Viggo4ever
Admin

Anzahl der Beiträge : 2992
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 29
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen http://viggo-mortensen.forenverzeichnis.com

Nach oben Nach unten

Re: 13. und 16.September, Vorstellung des Buches "Hijos de la Selva" in Paraguay und Argentinien

Beitrag  Viggo4ever am Sa Sep 21, 2013 6:57 pm

Nun einige Videos von der Pressekonferenz in Paraguay smile 

Video Latino (Link)




(Viggo stellt das Buch vor)


(Diego Villar stellt das buch vor)


(Federico Bossert stellt das Buch vor - Teil 1)


(Federico Bossert stellt das Buch vor - Teil 2)

_________________
Liebe Grüße,
eure Viggo4ever
avatar
Viggo4ever
Admin

Anzahl der Beiträge : 2992
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 29
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen http://viggo-mortensen.forenverzeichnis.com

Nach oben Nach unten

Re: 13. und 16.September, Vorstellung des Buches "Hijos de la Selva" in Paraguay und Argentinien

Beitrag  Viggo4ever am Sa Sep 21, 2013 7:01 pm

Nach der Präsentation gab es noch ein Q&A, bei dem diese Videos hier entstanden sind smile :


(Teil 1)


(Teil 2)


(Teil 3)

_________________
Liebe Grüße,
eure Viggo4ever
avatar
Viggo4ever
Admin

Anzahl der Beiträge : 2992
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 29
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen http://viggo-mortensen.forenverzeichnis.com

Nach oben Nach unten

Re: 13. und 16.September, Vorstellung des Buches "Hijos de la Selva" in Paraguay und Argentinien

Beitrag  Viggo4ever am Di Sep 24, 2013 5:01 pm

Am 16.September wurde das Buch dann auch in Argentinien, Buenos Aires im Central Cultural de España vorgestellt.

Viggo und die Autoren des Buches sind aus unterschiedlichsten Anlässen zahllose male nach Paraguay gereist. Das Buch zeigt auch ein Foto der drei, wie sie Mate Tee trinken und von zahllosen Dokumenten umgeben sind, an dem einzigen Ort, der die Glasscheiben mit Schmidts Originalen konserviert.

“We decided to make a book that brings together art, but doesn’t lose its academic value. That appealed to me” sagte Viggo.



Mortensen hat nur lobende Worte für die Fotografien Schmidts übrig: “There are extraordinary portraits in this book”. Er lobte auch die "ästhetische Schönheit" der Fotos, die genauso wie die Werke des italienischen Ethnologen Guido Boggiani oder des amerikanischen Fotografen Edward Curtis "wahre Werke der Kunst" seien.

Die Originale von Schmidt, die sich auf Glasplatten befinden, nahm Viggo persönlich mit in die USA, um sie dort restaurieren zu lassen, bevor sie wieder dem Museum übergeben werden. Viggo erzählte auch eine kleine Anekdote zu seinem Transport der Originale in die USA:

“I was very nervous,” he said while dragging his “r’s” in a perfect Porteño accent. “I took the hand luggage packed with these glass plates. I wrapped them in San Lorenzo t-shirts, partly from superstition and also for protection. I was afraid something would happen to them. I felt like [I did} the first time I put my son on a plane.”



Viggo kehrte schließlich mit den gedruckten Fotos ins Museum in Paraguay zurück:
“It was a lovely thing when we returned to Paraguay with the printed photos. In the museum, they were like children on Three Kings Day [the Epiphany]”

Während des Events erklärte Viggo, dass erworbene Bücher im Anschluss von ihm und den Autoren signiert werden können und das die Erlöse aus den Verkäufen komplett dem Museo Etnográfico Andrés Barbero in Paraguay gespendet werden.




Hier noch ein Video vom Event:

Buenos Aires

Zeitungsartikel zu diesem Event werde ich hier mit der Artikelsammlung verlinken:

17.September, Terra.com.ar

_________________
Liebe Grüße,
eure Viggo4ever
avatar
Viggo4ever
Admin

Anzahl der Beiträge : 2992
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 29
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen http://viggo-mortensen.forenverzeichnis.com

Nach oben Nach unten

Re: 13. und 16.September, Vorstellung des Buches "Hijos de la Selva" in Paraguay und Argentinien

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten